.

Lebe deine Natur

Lebe deine Berufung

von Suzane Brunner Zeltner

Während ich diese Zeilen tippe, habe ich Platz in der Natur genommen. Die Morgensonne scheint mir aufmunternd ins Gesicht und ich sitze auf unserem Hausberg am Kreise eines erloschenen 1. August-Feuers. Um mich die Berge, Wälder, Wiesen, und in der Ferne höre ich Kühe mit ihren Glocken. Auch da ist der Wind, der um mich weht und die mir umliegenden Gräser zum Tanzen bringt. In dieser friedlichen Stille und Weite, mit den fröhlich zwitschernden, gesprächigen Vögeln und dem Summen der Insekten, höre ich auch noch was anderes – den Autobahnverkehr.

Ich könnte mich jetzt ab dessen Geräusche ärgern, weil sie meinen perfekten idyllischen Morgen mitten in der Natur durchbrechen. Oder ich könnte es einfach annehmen und mich darauf besinnen, dass auch die Autobahn ihr Gutes hat und ihr dafür danken.

Danken dafür, dass es sie gibt und ich dank ihr in kürzester Zeit eine grosse Stadt, einen klaren See, prächtige Berge oder sogar ein anderes Land erreichen kann. Wenn ich mir vorstelle, ich müsste mich in der heutigen Zeit statt mit dem Auto mit einer Kutsche fortbewegen – auch das hätte bestimmt seine Qualitäten – in den Ferien.

Du fragst dich nun bestimmt, was die Autobahn mit der Natur und der Berufung verbindet? Aus meiner Sicht ganz viel, denn sogar die Autobahn hat einen Sinn und eine Aufgabe. Alles, was existiert, hat einen Sinn und eine Aufgabe, sonst würde es nicht existieren und seinen Weg in die Welt gefunden haben.

Dieses tiefe Gefühl, dass alles einen Sinn und eine Aufgabe hat, bestätigt mir die Natur. Schauen wir das Bienenvolk an. Da haben jede Biene und jeder «Bienerich» eine Aufgabe. Voller Hingabe widmen sie sich ihrem Tun. Ob die einzelne Biene in die Weite fliegt und Blütenstaub sammelt, die Waben reinigt, Geburtshilfe leistet, die Königin füttert oder das Haus baut – intuitiv widmet sie sich ihrer Aufgabe und reiht sich in das Volk ein. Sie übernimmt ihre Aufgabe, tut und gibt alles, um das Fortbestehen ihres Volkes wohlwollend zu sichern und zu ermöglichen. Ihre Stärken sind die Zusammenarbeit und der Zusammenhalt.

Keine Biene ist wichtiger als die andere, nicht einmal die Königin. Denn auch sie kann nur mit Unterstützung ihrer Gehilfinnen ihre Aufgabe erfüllen, ihren Sinn leben und ihren Beitrag leisten.

Und was ist mit uns Menschen?

Wer wurde nicht schon x-fach kritisiert und hat ebenso Kritik ausgeteilt? Wie wir doch zu oft kostbare Zeit verschwenden, um unsere Mitmenschen zu bemängeln oder schlecht zu machen - statt ihnen zu vertrauen, dass sie in dem Moment das Beste geben, was sie geben können. Jeder Mensch will sein Bestes geben und im Grunde seinen Platz einnehmen, seinen Sinn leben und Beitrag leisten. Gelingt es uns nicht, dann weil wir verletzt sind. «Innerlich Verletzte» noch mehr zu verletzen ist das, was Tagein und Tagaus auf dieser Welt passiert, und auch dann noch geschieht, wenn wir uns fest vorgenommen haben, es nicht mehr zu tun.

Das ist das grosse Los des Menschen und seine zusätzliche Aufgabe: Der Mensch hat die Wahl. Er hat die Wahl, ob er seine inneren Schätze leben, ausdrücken und der Welt schenken will. Oder ob er stattdessen andere Menschen um ihr Leben beneidet.

Dabei ist alles, was wir wirklich brauchen, um glücklich zu sein, bereits da. Die Natur hat dafür gesorgt.

Fliegen werden auch nicht ohne Flügel geboren, «Heugümper» nicht ohne Sprungkraft. Alles in der Natur wird ausgestattet, um leben und seinen Beitrag im grossen Ganzen leisten zu können.

Das ist auch bei dir so, lieber Leser. Deine Berufung ist auf dich zugeschnitten und passt perfekt zu deinem Wesen und deinem Leben. All deine Talente dürfen ausgelebt werden, all deine Gefühle empfunden, all deinem «Gwunder» gefolgt und all deine Sehnsüchte gestillt werden.

Du bist, so wie du bist, perfekt geschaffen worden. Deinen grossen Schatz und Seelenfrieden wirst du in dir finden.

Und wenn du jetzt denkst, «ich kann vieles ein bisschen, jedoch nichts richtig», freue dich, du hast eine grosse Auswahl an wunderbaren Zutaten, aus denen du dein Eigenes, Einzigartiges und Unverkennbares erschaffen kannst.

Du bist da, um die Welt zu beschenken, sie zu bereichern und ihr zu dienen.

Egal in welcher Form - ob als Autobahn, Biene oder Mensch.

Vielleicht bist du heute beruflich noch nicht da, wo du sein willst. Und doch bist du genau am richtigen Ort. Jede berufliche Station ermöglicht dir Einblicke, Erfahrungen, Entwicklungsfelder und Wachstum. Jede noch so schwere Aufgabe, welcher du dich gestellt hast, wird dir eines Tages beim Leben deiner Berufung dienen.

Suzane Brunner Zeltner: Gründerin Delphias Berufungsschule, Coach, Unternehmerin
-
-
  • Berufungsstunde

    Die Klassenstunde zum Hauptfach Berufung. Jeweils Dienstagabend in Bubikon. Infos und Anmeldung hier...

  • Das Berufungsprinzip

    Der Workshop zum Berufungsprinzip. Der kraftvolle und bewusste Start in deine Berufung. Infos und Anmeldung hier...

  • Berufungscoaching

    Du und deine Lebensaufgabe. Das «Personaltraining» auf deinem Berufungstrail. Infos und Terminvereinbarung hier...

Deine Berufung passt perfekt zu dir.